Konservierende Zahnheilkunde - Füllungstherapie
 

Füllungen, im Volksmund Plomben (lat. Plumbum=Blei) genannt kommen im Rahmen der Kariestherapie zum Einsatz.

Dr. Schmid berät Sie hinsichtlich der Vorzüge der verschiedenen Materialien. Je nach Indikation und Einsatzbereich sind die Vorteile eines gewissen Materials abzuwägen.

Kleine Defekte werden in der Regel mit Composit/Kumststoffüllungen gedeckt.

Bei grösseren Füllungen geben wir aufgrund der Nachteile von Kunststofffüllungen den starren Füllungen (Inlays) aus Goldlegierungen oder Keramik den Vorzug.

 

Kronentherapie
 

Ist ein kariöser Defekt zu gross, um mit einer Füllung behandelt zu werden, muss der Zahn mit einer Krone versorgt werden.

Auch hier verwenden wir, je nach Indikation und Patientenwunsch, eine Vielzahl and hochwertigen Materialien.

Die klassische Verblendmetallkeramikkrone (VMK) besteht aus einer Goldlegierung, die von einer Keramikschicht überzogen wird. Dieses Material verfügt über die grösste Langzeiterfahrung und wird vorwiegend im Seitenahnbereich angewendet.

Die Zirkoniumoxidkrone stellt eine exzellente metallfreie Alternative für den Seitenzahnbereich dar und besticht durch sehr hohe Stabilität und Härte.

Vollkeramikkronen kommen meist im Frontbereich zur Anwendung, da wir gerade dort die höchsten ästhetischen Ansprüche haben und diese sich mit diesem Material ausgezeichnet lösen lassen.

Einen Verbund von mehreren Kronen nebeneinander um beispielsweise eine Lücke ohne den Einsatz von Implantaten zu schliessen nennt man Brücke und beinhaltet dieselben positiven Materialcharakteristika, wie Kronenwerkstoffe.

 

Zahnersatz - Implantat-Therapie
 

Manchmal ist die Schädigung eines Zahns so weit fortgeschritten, dass dieser nicht mehr erhaltungswürdig ist und entfernt werden muss. In so einem Fall kann dieser durch ein Implantat ersetzt werden und somit wird die Funktion und Ästhetik wieder voll hergestellt.

Nach vorheriger sorgfältiger Diagnostik der Knochenverhältnisse ersetzt ein Implantat die Zahnwurzel und übernimmt auch dessen Funktion.

Ein grosser Vorteil der Implantate im Vergleich zu Brückenversorgungen ist, dass für einen Zahnersatz keine Zähne beschliffen werden müssen. Für Sie bedeutet das, dass wir bei der Implantat – Therapie keine gesunden Zähne „opfern“ müssen.

Professionelle Zahnreinigung
Um späteren Schädigungen des Zahnapparates vorzubeugen, empfehlen wir unseren Patienten und Patientinnen ein mal jährlich eine professionelle Zahnreinigung (Prophylaxe). Hierbei legen wir großen Wert auf einen schonendem Umgang mit der Zahnhartsubstanz und dem Zahnfleisch. Selbstverständlich erhalten Sie ebenso Mundhygieneempfehlungen für zu Hause.
Prothetik
 

Wenn es dann nicht mehr anders geht, bieten wir Ihnen abnehmbare und nicht abnehmbare Prothetiklösungen, die auf Sie individuell  abgestimmt werden. Diese lassen sich auch mit Implantaten kombinieren.
Nach ausführlicher Diagnostik und Abwägung der medizinischen Möglichkeiten, beraten wir Sie gerne hinsichtlich der für Sie optimalen Lösung.

 

Oralchirurgie
 

Manchmal ist ein chirurgischer Eingriff nicht mehr zu vermeiden. Die Entfernung retinierter Weisheitszähne, Wurzelspitzeresektionen, Weichteilchirurgie und Zahnhalsdeckungen durch mikroinvasive Chirurgie gehören hier zu unserem Leistungsspektrum.

Gemeinsam mit Ihnen finden wir die für Sie optimale Therapie.

Kiefergelenksdiagnostik
Hierzu gehören beispielsweise die Diagnostik und Behandlung von Kiefergelenksarthropathien. Diese oft interdisziplinäre Behandlungen führen wir auch gemeinsam mit Kollegen anderer Fachrichtungen durch um ein optimales Behandlungsergebnis zu gewährleisten.
Zahnaufhellung - für eine optimale Ästhetik
Um Ihre gesunden Zähne auch ästhetisch optimal in Szene zu setzen, bieten wir Zahnaufhellung (Bleaching) auf schmelzschonende Art mit der Opalescence – Methode an.
Gerne beraten wir Sie.

Kontaktieren Sie uns einfach!

11 + 12 =